Notwendige Preisanpassungen ab dem 20.01.2020 für

  • Elektro- und Elektronikschrott, der Lithium-Ionen Akkus enthält
  • Kühlgeräte, die verformt sind oder nicht separat angeliefert werden

 

Sehr geehrte Kunden,

wie Sie sicherlich der Presse bereits entnommen haben treten in der letzten Zeit häufig Brände in Recyclinganlagen auf, die höchstwahrscheinlich auf beschädigte Lithium-Ionen Akkus zurückzuführen sind. Aufgrund ihrer hohen Energiedichte und der enormen Energiefreisetzung im Falle einer Beschädigung geht von diesen Lithium-Ionen Akkus eine sehr hohe Brandgefahr in Verbindung mit extremer Hitzeentwicklung aus.

Lithium-Ionen Akkus enthaltende elektrische und elektronische Geräte müssen von anderen Materialien getrennt gesammelt und entsorgt werden und stellen ein sehr hohes Brandrisiko auf unseren Lagerplätzen dar.

Wir sehen uns daher gezwungen, für diese Geräte ab dem 20.01.2020 Entsorgungskosten sowohl für Monofraktionen als auch für Beimengungen in andere Anlieferungen zu berechnen. Die Höhe der Entsorgungskosten erfragen Sie bitte in unseren Betrieben.

Des Weiteren gibt es momentan akute Engpässe bei der Aufbereitung von Kühlgeräten. Die Folge davon ist, dass verformte Geräte momentan kaum oder nur zu sehr hohen Entsorgungskosten abgenommen werden, da diese den Aufbereitungsprozess erheblich beeinträchtigen.

Für verformte oder in anderen Anlieferungen mit eingemischte Kühlgeräte werden wir daher ab dem 20.01.2020 erhöhte Entsorgungskosten berechnen. Auch hier bitten wir Sie, sich in unseren Betrieben zu informieren.

Wir bitten um Verständnis für diese unumgängliche Maßnahme und hoffen auf eine auch weiterhin gute Zusammenarbeit.

Für etwaige Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Peter Preimesser GmbH & Co KG

Recycling Fachbetrieb


Wohin möchten Sie als nächstes?


Ihr zentraler Ansprechpartner:

Unser Team hilft Ihnen gerne weiter: Jetzt unter der +49 89 99 18 82 - 0 anrufen!